User Tag List

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 76 bis 81 von 81
  1. #76
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    2.155
    Mentioned
    142 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Fables 3 – Märchenhafte Liebschaften



    Auch der dritte Fables-Band hat mir wieder viel Spaß gemacht. Diesmal geht es Episodenweise zur Sache. Statt eine durchgehende Story zu erzählen werden die Hintergründe, Vorgeschichten und Liebschaften verschiedener Charaktere etwas näher beleuchtet.

    Los geht es mit einer Bürgerkriegsgeschichte, in der sich Jack mit Tod und Teufel anlegt, letzteren austrickst und ersten sogar besiegt. Dass das allerdings, wie so oft bei seinen tollen Eingebungen, auf lange Sicht keine allzu gute Idee war findet der selbstverliebte Egoist ganz schnell heraus. Frech, lustig und massiv blutig kommt die Story daher, die mir ständig irgendwie bekannt vorkommt. Kann mir jemand helfen und die Vorlagen benennen? Dass der Teufel von Jack im Spiel besiegt wird wie einst Gevatter Tod vom Brandner Kaspar ist schon was, aber ich glaube ich hab das auch sonst schonmal irgendwo mitbekommen, vor allem auch das mit dem Wegsperren des Todes meine ich schon mal irgendwo gehört oder gelesen zu haben. Wisst Ihr Genaueres?

    Das darauffolgende Heist-Movie, in dem der Wolf in bester Oceans-Manier eine illustre Truppe um sich versammelt, und allen voran die besonderen Fähigkeiten von Briar Rose (Dornröschen) einsetzt, um den Reporter Mundtot zu machen, der meint die Wahrheit über die Fables herausgefunden zu haben, ist ein wahrer Genuss. Davon abgesehen finde ich es schön, dass der Froschkönig im Nachgang dazu eine etwas gewichtigere Rolle bekommt, Prinz Charmings Charakter wird wieder bestätigt, wenn er sich bei Briar Rose einschleicht und so langsam wird auch klar, wie gefährlich Bluebeard wirklich sein kann.

    Das „Storybook of Love“ bringt uns dann wieder zurück zur Hauptstory, wo noch immer fieberhaft nach Goldylocks gefahndet wird, während Snow wohl endlich so weit ist, um aus dem Krankenhaus entlassen zu werden. Die Mäusepolizei mit ihren Reitern wird eingeführt, wobei es interessant ist für wen diese Truppe als Spione unterwegs sind, und welche schockierende Entdeckung sie machen. Dass der Wolf der hübschen Snow dann bei einem unfreiwilligen Ausflug ins Grüne tatsächlich schon seine Liebe gesteht hätte ich so früh noch gar nicht erwartet! Fand ich aber sehr gut, statt wie so oft ewig um den heißen Brei herum zu eiern.

    Die letzte Erzählung ist dann wirklich ein schönes Märchen, welches der Wolf dem sympathischen Froschkönig erzählt, wobei das Volk der Liliputaner und Thumbelina (Andersens Däumelinchen) vorgestellt werden und wir gleich etwas über deren Probleme bei der Übersiedlung in unsere erfahren. Ein runder Abschluss.

    Grundsätzlich hätte ich mir gewünscht, dass die Hauptstory weiter vorangetrieben wird, allerdings hat auch dieses Vertiefen bestehender und Einführen neuer Charaktere durchaus seine Vorzüge und die Stories waren allesamt unterhaltsam, teilweise sogar richtig spitze.

    7,5-8/10

    VG, God_W.
    Geändert von God_W. (24.01.2021 um 19:24 Uhr)
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  2. #77
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    13.637
    Mentioned
    47 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hast du denn schon eine Lieblingsfigur ausgemacht?
    Ich mochte von Anfang bis zum Ende Flycatcher! Alleine schon, weil er ne Cappi trägt...
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  3. #78
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    2.155
    Mentioned
    142 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Den Flycatcher mag ich auch, deshalb fand ich seine Rolle bei Briar Rose ja so schön, aber eine wirkliche Lieblingsfigur hab ich bislang noch nicht. Vielleicht bin ich da aktuell noch bei Bigby, bin selbst manchmal ein wenig grummelig und knurrig unterwegs.
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  4. #79
    Mitglied Avatar von Comic_Republic
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Nordhessiches Palumbien
    Beiträge
    13.637
    Mentioned
    47 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von God_W. Beitrag anzeigen
    Den Flycatcher mag ich auch, deshalb fand ich seine Rolle bei Briar Rose ja so schön, aber eine wirkliche Lieblingsfigur hab ich bislang noch nicht. Vielleicht bin ich da aktuell noch bei Bigby, bin selbst manchmal ein wenig grummelig und knurrig unterwegs.
    Und ich gerne der im Hintergrund, der schaut, dass alles okay ist (und, ach ne! Will nicht spoilern...)
    VERKAUFE COMICS
    (US, Superhelden, Frankobelgisch, Graphic Novel, ganze Serien)


  5. #80
    Mitglied Avatar von God_W.
    Registriert seit
    10.2018
    Ort
    Nahe Aschaffenburg
    Beiträge
    2.155
    Mentioned
    142 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ja, hüte Dich!
    Über Besuch, Meinungen, Diskussionen etc... freue ich mich immer sehr!

  6. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    05.2000
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    314
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dank eines langweiligen Frühdienstes, hatte ich gestern ordentlich viel Zeit, mir den kompletten Band noch einmal vorzunehmen. Für mich ist Märchenhafte Liebschaften eines der ersten großen Highlights der Serie. Im Grunde ist in diesem Band alles enthalten, was die Serie auszeichnet und stark macht.

    Zunächst einmal gibt es eine kurze Schelmengeschichte mit Jack. Muss man nicht unbedingt mögen und ist dann auch die Art von Geschichte, die später in seine eigene Serie ausgegliedert wird, ist aber gut geschrieben und zeigt noch einmal schön, dass es bei Fables eben nicht nur um die klassischen Märchengestalten gibt, sondern auch alle anderen Arten von Sagen und Folklore mit einbezogen werden.

    Anschließend dann ein Zweiteiler über das Verhältnis zwischen den Fables und den menschlichen Bewohnern der Normalo-Welt. Die Schlussfolgerungen, die der Reporter zieht sind natürlich zum Schießen, die Geschichte verdeutlicht aber sehr schön das Problem von unsterblichen Figuren in der Welt normaler Menschen. Und gleichzeitig wird deutlich gemacht, dass es auch unter den Fables Figuren gibt, die zur Durchsetzung ihrer eigenen Interessen über Leichen gehen und das es auch innerhalb der Gruppe Konflikte und verletzte Eitelkeiten gibt, die schwelen und irgendwann hervortreten werden. Darüber hinaus rückt Prince Charming etwas mehr in den Mittelpunkt und setzt mit seiner Rückkehr nach Fabletown erste Ereignisse in Gang, die die Fables noch eine Weile beschäftigen werden.

    Den Großteil des Bandes bildet dann die titelgebende Geschichte "Märchenhafte Liebschaften", die den Hauptplot ordentlich voran treibt. Snow und Bigby verbringen einen ungewollten Campingausflug in den Wäldern und es kommt zwischen ihnen zu einer aufschlussreichen Aussprache (ganz starke Szene), sowie zu einer emotionalen (und offensichtlich auch körperlichen) Annäherung. Darüber hinaus gibt es die Abrechnung mit Goldilocks und Bluebeard wird von einer Fable ins Jenseits befördert, die ganz offensichtlich von starken eigenen Interessen voran getrieben wird (und scheinbar auch über ein gewisses Netzwerk innerhalb der Gruppe verfügt). Der Cliffhanger der Story lässt dann für die nächsten Bände einiges erwarten.

    Zum Schluss gibt es noch eine kleine Geschichte aus der Vergangenheit. Nicht wirklich wichtig, aber gut und witzig erzählt und schön für das gesamte Worldbuilding, das die Fables-Serie eben auch ausmacht.

    Zeichnerisch passt für mich der Stil der Geschichten immer sehr schön zu den jeweiligen Stories. So wurde zum Beispiel die zweite Geschichte von Lan Medina etwas düsterer umgesetz und die kleine Erzählung am Schluss hat einen etwas naiveren und cartoon-artigen Stil. Mark Buckingham in der Hauptstory steigert sich in meinen Augen noch einmal ein ganzes Stück im Vergleich zum vorherigen Band und hat größtenteils seinen Stil gefunden, dem er nun bis zum Ende der Serie treu bleibt.

    Positiv erwähnen möchte ich einmal die Orinalcover von James Jean, die ich größtenteils ganz stark finde und die ebenfalls einiges zum unverwechselbaren Look der Serie beitrugen (zumindest bei der amerikanischen Erstveröffentlichung in Heftform).

    Für mich eigentlich ein nahezu perfekter Band. Ich vergebe 9,5/10.

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Das Splash-Netzwerk: Splashp@ges - Splashbooks - Splashcomics - Splashgames
Unsere Kooperationspartner: Carlsen Comics - Sammlerecke - Kazé - Chinabooks - Salleck Publications - Mosaik - Splitter - Cross Cult - Paninicomics - Die Neunte
Frankfurter Buchmesse - Comicsalon Erlangen
Lustige Taschenbücher
comicforum.de ist Partner von Entertain Web und unterliegt als Bestandteil des Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.
comicforum.de ist Partner von Entertain Web
und unterliegt als Bestandteil des
Gesamtangebots der Prüfung durch die IVW.