User Tag List

Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Mein "erstes Mal" - HRW-Neuleser schreiben über ihren Erstkontakt mit Wäscher-Heften

  1. #1
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.069
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Mein "erstes Mal" - HRW-Neuleser schreiben über ihren Erstkontakt mit Wäscher-Heften

    .
    Während auf der HRW-Club-Homepage http://www.hrw-fanclub.de/ aufgrund der wegen Corona ausgefallenen Treffen zum Zeitvertreib schon eine Fotoaktion Mein allererstes Wäscher-Heft läuft, wobei überwiegend HRW-Club-Veteranen im zarten Durchschnittsalter von rund 60 Jahren mit ihren jeweiligen Erstlingsheften abgebildet sind, folgt hier im HRW-Forum nun der Gegenentwurf Mein "erstes Mal" - HRW-Neuleser schreiben über ihren Erstkontakt mit Wäscher-Heften.

    Soweit ich als Forenmoderator erkennen kann, wird unser HRW-Comic-Nostalgieforum von vielen (nur lesenden) Foristas, zum Teil auch aus "Superhelden"- oder "Manga"-Bereichen, frequentiert, die hier oft und regelmäßig reinschauen. Der eine oder andere von diesen müsste doch schon ein erstes Mal oder öfter mit HRW-Heften in Berührung gekommen sein bzw. diese gelesen haben.

    Wer sich diesbezüglich "outen" möchte und seine Meinung nach dem erstmaligen Lesen von Sigurd, Falk, Tibor, Nick & Co. kundtun möchte, und eventuell sogar mit dazu beiträgt, das Durchschnittsalter der HRW-Leserschaft etwas zu senken, kann dies an dieser Stelle tun. Auch HRW-Leser-Veteranen, die sich über ein diesbezügliches "erstes Mal" auslassen möchten, können sich gerne dazu äußern. Das könnte unter Umständen einen interessanten, Leser-Generationen übergreifenden, Vergleich geben.

    Frohe Pfingsten

    Neander
    Geändert von Neander (31.05.2020 um 00:30 Uhr) Grund: Ergänzung

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    10.2000
    Ort
    Ohne Worte
    Beiträge
    12.128
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mir war klar, dass ich, falls ich mal Hansrudi Wäscher lese, ein paar hundert Seiten auf einmal kaufen muss, damit ich in den richtigen Lesefluss komme. Aber ich habe nie einen Einstiegspunkt gefunden.

    Statt der Comics hatte ich mir dann das 500-Seiten-Buch "Allmächtiger" von Andreas C. Knigge gekauft, um mal einen Überblick zu bekommen. Aber das Buch liegt jetzt auf einem staubigen Stapel, mit dem Lesezeichen etwa bei Seite 80. Es gibt ja so viele andere Sachen, die man machen kann.

  3. #3
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.423
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Ja. Es gibt so viele andere Sachen, die man tun kann. Zum Beispiel die Klappe halten, wenn zu Neanders vorgegebenem Thema nichts beigetragen werden kann.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  4. #4
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.423
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Hier geht's um Erfolgsmeldungen. Nicht den mit Stolz vorgetragenen Standesdünkel, dass der Allmächtige vor sich hinstaubt. Ich würd mir nie erlauben, im S &L Bereich über Kuddel 'gequirlter Käse' Malaise etwas negatives zu schreiben. Gehört sich nicht. Und dabei hab Ich mich ehrlich und ernsthaft zweimal durch die Süßwassermatrosenballade gekämpft. Aber immerhin gelesen.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  5. #5
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von frank1960 Beitrag anzeigen
    Ja. Es gibt so viele andere Sachen, die man tun kann. Zum Beispiel die Klappe halten, wenn zu Neanders vorgegebenem Thema nichts beigetragen werden kann.
    Nun, ich fand @Hate`s Bemerkung so despektierlich nicht, dass man gleich mit so hartem Geschütz zum Schweigen auffordern muß. Und das sage ich als einer, den Wäscher-Comics durch die Kindheit begleiteten. Heute stehen bei mir massig Alben aus dem Splitter-, All-, Carlsen und Egmont-Verlag. Und Mitkov zeichnet den Falk um Lichtjahre besser als HRW! (Hat aber auch mehr Zeit)

  6. #6
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Aber zu Neanders eigentlicher Frage: Das Durchschnittsalter kann ich leider nicht senken, doch erinnern an eine Zeit, in der die erschwinglichen Piccolos (20 Pfennig) mit Rittern, Dschungelhelden und später auch Weltraumfahrern die höchstwillkommene Überall-Literatur waren.
    Ein erstes Heft gab es bei mir nicht. Stattdessen erlebte ich bei einem Besuch bei einem Freund aus der Nachbarschaft eine volle Breitseite von Comics aus der Sitzbanktruhe in der Küche. Akim, neue Abenteuer, die Geschichte mit den Römern, war, glaube ich, eines der ersten von den Stapeln, die mir entgegenquollen. Natürlich mitten drin im Abenteuer, aber dank Zusammenfassung der Handlung auf der ersten Seite kapierte ich schnell, was da gerade geschah.
    Aus mir heute unbekannten Gründen begrenzten sich meine dortigen Besuche auf wenige Male.
    An diese Kücheneckbank und diesen beneidenswerten Freund, der dank einer finanzkräftigen Oma wöchentlich das gesamte Heftsortiment unseres Kiosks einkaufen konnte ( und leider alles andere als pfleglich behandelte ) habe ich noch oft gedacht.
    Geändert von flohte2 (31.05.2020 um 11:05 Uhr)

  7. #7
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    318
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Dann nutz ich mal die Gelegenheit mich zu "outen" Finde ich ne ganz prima Idee! Ich wollte sowieso schonmal hier im Hansrudi Wäscher Bereich was beitragen, das bietet sich ja dann jetzt an.

    Ich bin meines Zeichens hauptsächlich Manga Leser, wobei ich mich in letzter Zeit auch mit Superhelden Comics auseinandersetze. Da ich Jahrgang 94 bin, bin ich entsprechend in die Anime und Manga Boomperiode hineingeboren, und seit ich 16 bin, bin ich auch mehr oder weniger konstanter Manga Leser.

    Zu HRW bin ich auch über Mangas gekommen. Klingt komisch, ist aber so Zumindest, wenn ich das richtig rekonstruiere, aber wenn ich mich nicht täusche, dann war es so:
    Vor knapp drei Jahren hatte Joachim Kaps, ehemaliger Chef beim Manga Verlag Tokyopop, einen neuen Verlag gegründet, Altraverse. Und da ich das ganz aufregend fand, recherchierte ich vor ca. zwei Jahren zu Herrn Kaps ein wenig. Dabei stolperte ich dann über seine Zeit bei Carlsen. Dort war er wohl der Lektor von Dragonball, als es erstmals rauskam. Und jetzt kann sich evtl. schon der ein oder andere schon fast denken was kommt, aber wenn nicht: Bei Carlsen in den frühen 90ern stieß ich auf Andreas C. Knigge.
    Der Wikipedia Artikel zu Herrn Knigge las sich extrem spannend, also hab ich wieder die Internetsuchmaschine angeschmissen, und irgendwann, ob man nun will oder nicht, landet man dann auch bei seinem Buch "Allmächtiger".
    Den Namen Hansrudi Wäscher hatte ich vorher noch nie gehört. Ich glaube von Sigurd hab ich mal gehört , aber ich würde es nicht mehr beschwören. Sprich ich war völlig unwissend und entsprechend neugierig.
    Ein paar Google Stunden und einige Interviews, Artikel und Kontroversen später war mein Interesse geweckt.

    Ich weiß nicht mehr, wie es dazu kam, dass ich mein erstes HRW Buch kaufte; evtl. schlug mir Google, dieser Datenräuber, das Buch vor, evtl. hab ich auch konkret danach gesucht, ich kann es nicht mehr sagen. Aber das erste HRW Medium in meinem Besitz war der dritte Band der "60 Jahre Sigurd" Reihe.

    Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Ich ging mit einem kleinen Schmunzeln daran , nach dem Motto: "Mal gucken was die Leute comicmäßig früher so gelesen haben". Zu meiner Überaschung wurde ich aber tatsächlich gut unterhalten. Die Handlung um die Seeräuber ist spannend, die Charaktere sind symphatisch und vor alle Dingen der Fluss beim Lesen beeindruckte mich. Der Herr Knigge schrieb hierzu (ich paraphrasiere), dass das Tempo in HRW eher an Mangas erinnere, als an franko-belgische oder amerikanische Comics. Und das kann ich nur unterstreichen. Es ist schwer zu erklären, finde ich. Irgendwie ist alles immer in Bewegung, es gibt weitaus weniger Stillstand, als in amerikanischen Comics, würde ich sagen. Ich glaube deswegen gefiel mir Sigurd auch direkt und ich musste mich weniger umgewöhnen, als bei den amerikanischen Comics.
    Daraufhin legte ich mir weitere Bände der 60 Jahre Sigurd Reihe zu und schließlich irgendwann die grüne Buchreihe von Hethke. Davon las ich die ersten 7 Bände.
    Ein paar Worte zu Sigurd: Ich liebe Bodo. Bodo ist so ein unterhaltsamer Sidekick. Einerseits ist er nicht Sigurds "damsel in distress". Für jede drei mal, die Sigurd Bodo rettet, rettet Bodo Sigurd einmal. So grob überschlagen. Er ist also nicht nutzlos. Zudem ist er lustig (ich liebe die kurze Zeit, als er einen Hut hat, der dann "zerschossen wird" und Bodo Rache für seinen Hut nehmen will), aber nicht albern; man kann ihn immer ernst nehmen.
    Sigurd wiederum ist ehrbar, aber nicht blöd. Das finde ich auch sehr angenehm. Blöde Protagonisten, die in jede Falle tappen, gibt es in Mangas zu Hauf. Sigurd und Bodo passiert das zwar auch oft genug, aber Sigurd bleibt am Ende der Geschichte immer der überlegene Stratege. Und das ist so "retro" das es echt erfrischend ist.
    Nach den ersten sieben Bänden kam ich dann irgendwie vom Lesen ab. Nicht, weil es keinen Spaß machte, aber ihr kennt das ja evtl.; irgendwas kommt im Leben immer dazwischen. Und so war es bei mir bis zu Corona wieder recht still an der HRW Front.
    Aufgrund von Corona habe ich jetzt aber mehr Zeit als gedacht zu Hause und da wollte ich das HRW lesen wieder aufnehmen. Sigurd liegt leider bei meinen Eltern, da komm ich dank Corona momentan nicht dran. Zufällig hab ich dann bei ebay günstige Angebote für die Hethke Bücher von Roy Stark und Falk gesehen. Da ich eh Geld für einen Urlaub gespart hatte, der Dank Corona nicht passiert, habe ich mein Geld in die Bücher investiert.
    Stand heute habe ich Roy Strark ausgelesen und bin bei Falk beim dritten Band.
    Roy Stark gefiel mir wirklich ausgesprochen gut, das ganze war so absurd, aber irgendwie funktionierte es. Auch hier ist das Action-Humor Verhältnis wieder on point, wie der Neudeutsche sagt. Mein liebster moment war, als Roy mit dem Urmenschen im Hintergrund rang und die beiden Herren Pofessoren sich im Vordergrund über die Zeitmaschine und ihre Bedeutung unterhielten. Herrlich Die Urzeit Geschichte gefiel mir etwas besser als die mit den indischen Fürsten; irgendwie war mir der Kampf mit dem Gorilla und alles danach etwas albern. Übrigens wie viele Jahre bevor Battle Royal es berühmt gemacht hat, hat HRW schon eine "Nur einer überlebt, während alle sich versuchen zu ermorden" Geschichte geschrieben? Irgendwie fasziniert mich das.
    Zu Roy selber gibt es im Grunde nicht so viel zu sagen, aber ich finde, er ist schon ne richtig coole Socke.
    Außerdem mag ich Cin-Cin als Sidekick, wobei er ehrlich gesagt ein Redesign bedürfte. Er ist wieder ein nütrzlicher Sidekick, ähnlich wie Bodo. Mehr als einmal rettet er Roys Allerwertesten.
    Übrigens, wie spricht man Cin-Cin aus? Chin-Chin (ausgesprochen tschin-tschin) auf japanisch ist nämlich ein Kinderwort für den einteiligen Part des Unterleibs. Ein wenig irritierend, aber ich bin darüber hinweggekommen
    Bei Falk habe ich noch nicht viel gelesen, aber ich finde es gut, dass Falk ein großes Ziel hat und nicht wie Sigurd einfach nur als guter Mensch durch die Gegend zieht. Das gibt beiden ihren eigenen Geschmack. Die erste Story rund um die Rettung der Burg und dem Doppelgänger (mit denen hatte es Herr Wäscher ja anscheinend. Doppelgänger und Haie im Wasser, unumgängliche Probleme der HRW Welt ) war ein guter Start für Falks Abenteuer, wobei ich es am Ende etwas ärgerlich finde, dass ich nicht weiß, ob der Kaufmann nun gnädig bestraft wurde oder nicht.
    Mal schauen wo mich das ganze noch hinführt.

    Ja, dann sag ich mal vielen lieben Dank fürs Lesen und ein herzliches Hallo an die ganze HRW Community!
    Geändert von ElSche (31.05.2020 um 11:48 Uhr)

  8. #8
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.423
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Zitat Zitat von flohte2 Beitrag anzeigen
    Nun, ich fand @Hate`s Bemerkung so despektierlich nicht, dass man gleich mit so hartem Geschütz zum Schweigen auffordern muß.
    Mag sein. Wenn er gemäß der Vorgabe wenigstens etwas gelesen, hätte Ich geschwiegen.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  9. #9
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.069
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    .
    Hallo zusammen,

    erst einmal vielen Dank für alle zahlreichen Wortmeldungen und Beiträge, darunter sowohl der fast schon kryptische Beitrag von ElSche - einer von Denen, die ich hier herzlichst willkommen heiße und die mich zu meinem hiesigen Tun stark inspirieren - als auch der vom "The Hateful One", der ebenso Guten Willens war und sich zumindest für viel Geld Knigges HRW-Bibel "Allmächtiger" zugelegt hat, bevor er sich nach dem Einverleiben der immerhin ersten 80 Seiten wieder mehr dem Weltlichen zugewandt hat, wo auch noch viele Herausforderungen auf ihn warten.

    Und ja, es heißt zwar, dass Comicleser um die 50 Lenze und noch mehr Leseflugstunden auf dem Rücken schon mal gut und gerne einen Strauß mehr als Andere ausfechten, aber in diesem friedlichen und toleranten HRW-Forum für Mehr- und Minderheiten braucht es keine Geschütze mehr, um eventuell "Andersgläubige" zum Schweigen zu bringen, und trotz Falk und Sigurd inspiriert und piekst eine humorvoll platzierte Feder mitunter etwas mehr als ein spitzer Degen oder ein scharfes Schwert.



    Es freut mich, dass dieses Thema hier anscheinend allgemeines Interesse gefunden hat ...
    Geändert von Neander (31.05.2020 um 17:05 Uhr) Grund: Wahl der "Streit-Utensilien" ;-)

  10. #10
    Mitglied Avatar von frank1960
    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Gummizelle
    Beiträge
    10.423
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    Wohl wahr. Der böse Frank ist auch schon innerlich niedergerungen, um dem blühenden Blödsinn verbreitenden 60er wieder Platz zu schaffen.
    Ach wär Ich doch ein Junge noch wie einst
    Mit Bastei-Gruß,
    Euer Frank

    Ganz neu: Jetzt auch mit Lehning-Gruß!




    Dieser Beitrag wird sich in wenigen Sekunden selbst löschen.

  11. #11
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.069
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    .
    ... was mich sofort, werter Frank1960, dahingehend inspiriert, den von Dir dankenswerterweise so geschaffenen Platz in nachfolgendem Thema http://www.comicforum.de/showthread....=1#post5631538 für eine große "Damals war's-Forsetzungsgeschichte zu nutzen, die, sofern sie entsprechenden Anklang findet, in loser Folge im mehreren Kapiteln im Foren-Thema "Hansrudi Wäscher Fanclub International - Das Journal" fortgesetzt werden kann.

    Der in der Nähe von Wien lebende Karl Aigner, Autor dieser "Damals war's-Geschichte der besonderen Art", annähernd genauso jung wie mein Alterego, war ebenso wie ich in den letzten drei Jahrzehnten auf sehr vielen Comic-Events in Köln, München und Erlangen sowie auf zahlreichen Perry Rhodan-Cons anzutreffen. Zu großen Teilen waren wir sogar auf unseren eigenen Archiv-Fotos abgebildet. Wie wir später erstaunt feststellten, hatten wir uns bei diversen "Paparazzi-Einsätzen" auch einander fotografiert, ohne es zu bemerken, und Jahrzehnte später darüber gestaunt, wie klein die Comic- und Roman-Welt doch ist.

    Beim späteren Kennenlernen haben wir dann festgestellt, dass wir aufgrund "annähernd gleichen Baujahrs" nahezu die gleiche Comic- und Romanhistorie durchlaufen haben, was nun der Anlass zur "Damas war's"-Fortsetzungsgeschichte wurde, deren ersten von womöglich vielen Teilen Ihr unten stehend lesen könnt. Falls Ihr mehr davon lesen wollt, könnt Ihr dies gerne mitteilen, ausreichend "Stoff" ist vorhanden ...


    .

    Von damals bis heute


    Ein (Sammler-)Leben zwischen Romanen und Comics


    Ein nostalgischer Lebensreport von Karl Aigner




    Karl Aigner, in der Nähe von Wien lebend, nach getanem Autorenwerk.. © Foto: K. Aigner



    ............

    Kindheitsfotos von Karls ländlichem Umfeld während der 50er Jahre . © Fotos: Karl Aigner




    Von damals bis heute - Nostalgischer Lebensreport von Karl Aigner - Kapitel 1: Die Vorschulzeit


    Wenn ich nun im fortgeschrittenen Stadium meines Lebens, meinem „Ruhestand“, die Zeit Revue passieren lasse, dann weckt eigentlich meine Kindheit / Jugend die schönsten Erinnerungen.


    Um was handelt es sich da? Meist um die einzige Unterhaltung, die es damals für Kinder gab, nämlich Heftln, heute Comics genannt. Ab der Volks- oder Grundschule kamen Bücher dazu, für die fortgeschrittene Jugend dann Romanhefte. Die wohl langlebigste Serie ist Perry Rhodan, die viele von unserer Klientel bis heute mitbegleitet. Und wie Akim, Sigurd oder Nick, der Weltraumfahrer, über den viele von uns zur größten Science Fiction-Serie der Welt, zu Perry Rhodan, kamen, uns von der Jugend her, über die Berufsschule, Arbeit, Familiengründung und einem langen Leben bis zum Ruhestand, wie ein guter Freund begleitete, so schritt auch der Erbe des Universums mit uns her.


    Im Herbst 1954 geboren, war ich das Kind von Eltern, die aufgrund der Kriegswirren einen zweiten Neuanfang starteten. Und das im Alter von rund 40 Jahren. In „unserer“ Gasse, ja eigentlich so ziemlich im ganzen Dorf, gab es keine gleichaltrigen Freunde. Die Nächstältesten waren rund 10 Jahre älter, so wie mein Stiefbruder, etliche „Jungs“ innerhalb der Ortschaft, und auch des Nachbars Töchterlein, die Herta.


    Bevor sich Freundschaften in der Volksschule bildeten, gab es eigentlich nur einen Ort, an den es mich hinzog, nämlich zum unmittelbaren Nachbarn.

    Konnte ich schon überhaupt gehen? Oder krabbelte ich auf allen Vieren hinüber?

    Jedenfalls war die Herta, die jüngere von zwei Töchtern der Nachbarn ein wunderbarer Spielgefährte, anfangs fast eine Art Mutterersatz, dann Beschützerin und Freundin. Und hatte sie einmal keine Zeit, so hatte sie genug Comic-Hefte, mit denen ich mich selbst beschäftigten konnte und durfte.

    Oder ihr Teddy musste „herhalten“, ein grauer Wolfsspitz. Tja, einmal habe ich es wohl übertrieben, denn da biss er zu. Dennoch war er mein Freund.




    Beim Nachbarn mit Teddy, Herta und ihrer Mutter. Da war ich ca. 10.. © Foto: K. Aigner



    An meine Familie selbst, habe ich von meinen ersten Lebensjahren fast keine Eindrücke. Aber meine Eltern waren damals mit dem Hausbau voll beschäftigt. Mein Vater bekam nach Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft einen Job am Kremser Hafen. Mutter war Hausfrau und bewirtschaftete einen Garten und Nutzvieh. Durch Obst- und Gemüseverkauf am städtischen Markt besserte sie die Haushaltskasse etwas auf.


    Unterhaltung war Luxus, welchen es nicht gab. Ein Radio war das Tor meiner Eltern zur weiten Welt. Spielzeug war auch Mangelware. Aber irgendwann entdeckte ich in der zweiten Hälfte der Fünfzigerjahre in unserem Dachbodenraum, noch oberhalb der Mansarde, eine Leiter, die unter einer Holzluke stand und wenn man da sich durchquetschte, man in einen nur rund eineinhalb Meter hohen Zwickel landete, wo ein alter verstaubter Lederkoffer stand. Dieser war fast randvoll mit Comic-Heften der unterschiedlichsten Formate gefüllt. Er gehörte meinem Stiefbruder Peter, der zu diesem Zeitpunkt schon andere Interessen hatte.


    Heute kann ich berichten, dass da jede Menge Piccolos von Akim, Sigurd, Nick, weiters von Kinowa, Blauer Pfeil und Wildwest waren, Hefte im Querformat, wie Der fliegende Holländer, sowie Bambino, Großbände wie Micky Maus-Hefte, Fix und Foxi, Pit und Alf, Hot Jerry, Rocky Lane, Prinz Eisenherz, jede Menge Tarzan aus dem Mondial-Verlag, weiters Nyoka, Yabu, Wildwest, Texas, Der fidele Cowboy, Der lustige Augustin, Horrido, Akim, Sigurd, Hacky, Hot Jerry, 3 Musketiere, Prärie, Robinson, u.v.a.





    Akim-Piccolos Nr. 47 (mein erster Ty Rex), Nr. 66 (der General schien ein alter Bekannter zu sein) und
    Akim-Piccolo 78 (die rasende Bestie machte mir Angst).© Akim: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators






    Akim-Piccolos Nr. 92, Vulkania.© Akim: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators


    Manche Piccolos, sehr viele waren ohne farbigen Umschlag und somit ohne Logo und Heftnummer, verwirrten mich dann doch etwas. Da hatte ich das Akim-Piccolo „Krieg im Sumpf“ wo Akim letztlich im Reich Vulkania landete. Und dann hatte ich auch noch das Heft „Vulkania“ (ohne Umschlag!), aber das war von einem „guten“ Zeichner. Insider werden jetzt schmunzeln, denn später schickte Hansrudi Wäscher den Dschungelhelden nochmals in dieses Reich.

    Eine ähnliche Sequenz war auch das unser „Meister“ die frühere Rolle des japanischen Generals Samura wiederbelebte.




    Sigurd-Piccolos (Reprints)....© Sigurd: Hansrudi Wäscher / becker-illustrators




    Copyright Nick und Charaktere: Hansrudi Wäscher/becker-illustrators
    Nick-Piccolos 7, 9, 50 (natürlich fehlten mir immer die Fortsetzungen)





    Piccolos von Wildwest und Kinowa (das italienische EsseGesse-Studio
    lieferte Spitzenqualität) sowie Lehnings Blauer Pfeil, „mein Klassiker“





    Nochmals Wildwest und Bambino, das auch im Doppelpiccoloformat erschien.




    Piccolos von Silberpfeil (war nicht mein Ding) und Pit & Alf



    Dieser oberste Dachbodenraum wurde mein Rückzugsgebiet, quasi ein Terra incognita. Auch wenn ich noch nicht lesen konnte, so konnte man doch „teilweise“ aufgrund der Bilderfolge erahnen, was da los war. Nur alle heiligen Zeiten musste der Rauchfangkehrer dort rauf um den Kamin zu putzen. Dort oben vergaß ich die Zeit und die Welt rund um mich. Auch die riesigen Wespennester und drückende Hitze im Sommer, störten mich nicht. Mutter suchte mich oft stundenlang und rief sich die Seele aus dem Leib, aber kein Karli antwortete.


    Wird bei Interesse in loser Folge in nachstehendem Thema fortgesetzt: http://www.comicforum.de/showthread....=1#post5631538
    Geändert von Neander (31.05.2020 um 18:55 Uhr) Grund: Hinweis auf die bei genügend Interesse mögliche Fortsetzung

  12. #12
    Mitglied Avatar von ElSche
    Registriert seit
    09.2013
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    318
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Neander Beitrag anzeigen
    .
    Hallo zusammen,

    erst einmal vielen Dank für alle zahlreichen Wortmeldungen und Beiträge, darunter sowohl der fast schon kryptische Beitrag von ElSche - einer von Denen, die ich hier herzlichst willkommen heiße und die mich zu meinem hiesigen Tun stark inspirieren
    Dankeschön, sehr nett von dir. Wenn ich irgendetwas entschlüsseln muss, dann sag einfach Bescheid

  13. #13
    Mitglied Avatar von jo.wind
    Registriert seit
    01.2002
    Ort
    Franken
    Beiträge
    934
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jetzt mit etwas weniger Text:

    Die ersten Lehning-Großbände lernte ich aus Wundertüten kennen. Dann bekam ich noch die letzten 6(!) Sigurd Hefte als Neuerscheinung. Dann war erst mal nix.
    Als Hethke die Wäscher-Geschichten brachte, war ich schon Comicsammler und dann bin ich richtig eingestiegen!

  14. #14
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    403
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zitat Zitat von Hate Beitrag anzeigen
    Mir war klar, dass ich, falls ich mal Hansrudi Wäscher lese, ein paar hundert Seiten auf einmal kaufen muss, damit ich in den richtigen Lesefluss komme. Aber ich habe nie einen Einstiegspunkt gefunden.

    Statt der Comics hatte ich mir dann das 500-Seiten-Buch "Allmächtiger" von Andreas C. Knigge gekauft, um mal einen Überblick zu bekommen. Aber das Buch liegt jetzt auf einem staubigen Stapel, mit dem Lesezeichen etwa bei Seite 80. Es gibt ja so viele andere Sachen, die man machen kann.
    Auf Hellseher und Wahrsager zu stoßen, kann mitunter sehr faszinierend sein. Selbst wenn es sich dabei überwiegend um Schergen und Hasardeure aus jenem unberechenbaren Grau-Bereich handelt, die alte und einsame Menschen über den dabei unfertigen Tisch zu ziehen versuchen.
    Hier nun scheint ein wahrlich "Echter" innerhalb dieses fragwürdigen Sektenstammes an die Oberfläche gedrungen zu sein. Wie anders wäre es denn erklärbar, dass unser Hasserfüllter im Bezug auf seinen Aufenthalt, schon damals haargenau absah, dass irgendwann einmal zu schreiben sein wird:

    "Deinem Wohnort ist auch außerhalb dessen, nicht das Mindeste hinzuzufügen"!

    (ppssss.: Auf seinen Schreibfehler im hitzegewallten Mail, statt S. 8, die S. 80 benannt zu haben, muss, glaube ich, weiter auch nicht eingegangen werden)


    Aber bitte weiter jetzt, mit den bisher hier noch nicht Ge-Outeten; jeder von Euch besitzt eine Tastatur!!

  15. #15
    Mitglied Avatar von Samide
    Registriert seit
    05.2016
    Ort
    Oberhausen
    Beiträge
    403
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    In jedem Fall HOCHinteressant erschiene es mir, auch vom Forums-Ast-Vorsitzenden, dazu eine wenigstens kleine Aufhellung bzgl. seines ur-eigenen „Dazustoßens“ erspähen zu dürfen!
    Wenn ich mich nicht ganz und gar täusche, war nämlich in einem uralten Posting zu lesen, dass der Fenrir-Zwilling erst „relativ“ spät(?)Deutschlands formidabelsten Zeichner aller gewesenen und noch kommenden Zeiten, für sich einzunehmen gedachte. Dazu beigetragen haben könnte ein von „Sigurd“-GB Nr. 91 abgepaustes Titelbild, von ihm aufgefunden im „Perry Rhodan“-Roman Nr. 53, Erstauflage, heimgeholt aus einem damals noch im weiten Rund vorhanden gewesenen ´Tante Emma´-Laden mit Tausch-Funktion, für 15Pfg.
    Geändert von Samide (03.06.2020 um 14:18 Uhr)

  16. #16
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zu Beitrag #11: Würde mich sehr über eine Fortsetzung deines Berichts freuen

  17. #17
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.069
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    .
    Ich werde Dein Posting an Karl, der hier (noch nicht) reinschaut, weiterleiten. Der wird sich über motivierende Resonanz sicherlich freuen.

  18. #18
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Scheinbar hat Karl doch keine Lust mehr. Sehr schade.

  19. #19
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.069
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    .
    Es liegt keinesfalls an Karl, sondern an Demjenigen, der aktuell aus privaten wie gesundheitlichen Gründen leider keine Zeit und Muße findet, dessen gewaltigen Fundus an Aufzeichnungen aus Kindheit, Jugend und Erwachsenenzeit aufwendig umzuarbeiten bzw. forenkompatibel zu machen, um ihn danach einzupflegen.

    Auch in Karls Namen, der bis vor kurzem Foren nur vom Hörensagen kannte, bitten wir hier b. a. w. höflichst um Verständnis. Sobald sich eine Gelegenheit ergibt, die Aufzeichnungen fortzusetzen bzw. weiterzumachen, wird sowohl hier wie auch in der HRW-Tafelrunde darauf hingewiesen.

  20. #20
    Junior Mitglied
    Registriert seit
    02.2020
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für diese - wenn auch betrübliche - Nachricht. Unbekannterweise meine besten Wünsche an Karl, was immer ihn auch z.Zt. bedrückt.

  21. #21
    Moderator HRW-Forum & Sprechblase-Forum Avatar von Neander
    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    3.069
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für Dein Verständnis. Die Betreffenden sind informiert. Wenn sich die Möglichkeit ergibt, geht es - ohne Druck - selbstverständlich weiter!.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •